Gallenblasenentzündung (Cholecystitis)

olecystitis ist eine Infektion der Gallenblase. Die Gallenblase ist ein kleiner, birnengroßer Sack unterhalb der Leber, welche die Gallenflüssigkeit speichert. Galle ist eine grünlich-braune Flüssigkeit, die in der Leber produziert wird und hilft, die Nahrung im Darm zu verdauen.

Eine Cholecystitis ist sehr schmerzhaft. Der Schmerz kommt aus dem rechten, oberen Abdomen, genau unter den Rippen. Der Schmerz ist andauernd und verschlimmert sich normalerweise bei Bewegung. Eine Cholecystitis kann akut oder chronisch auftreten.

Wie tritt sie auf?

Eine akute Cholecystitis wird normalerweise von Gallensteinen ausgelöst, die den Ausgang der Gallenblase blockieren, wodurch die Gallenflüssigkeit nicht abfließen kann. Die Gallenflüssigkeit bläht die Gallenblase auf, wodurch sie träge wird und eine Infektion entstehen könnte. Dies führt zu Irritation und Entzündung der Gallenblase, was schwere Schmerzen auslöst.

Eine chronische Cholecystitis tritt auf, wenn die Gallenblasenwand permanent geschädigt wurde und vernarbt bei wiederholten Attacken von akuter Cholecystitis.

Was sind die Symptome?

Das Hauptsymptom akuter Cholecystitis ist ein starker, andauernder Schmerz unter dem rechten Brustkorb, der schlimmer wird, wenn Sie sich bewegen. Sie könnten auch Fieber bekommen und eine gelbliche Verfärbung (Gelbsucht) ihrer Haut bemerken. Wenn die Gallenblase aufbricht, kann sie Infektionen und Entzündungen in der Bauchhöhle auslösen.

Die Symptome von chronischer Cholecystitis sind Verdauungsstörungen, Schmerz im oberen Abdomen, Übelkeit und eine blasse Gesichtsfarbe. Das Essen von fetthaltiger, gebratener oder gewürzter Nahrung macht die Symptome häufig schlimmer.

Wie wird es behandelt?

Ihr Arzt wird eine akute Cholecystitis wahrscheinlich anhand ihrer Beschreibung des Schmerzes und nach einer Untersuchung vermuten. Häufigere Attacken in Verbindung mit den Symptomen und eine eingehendere Untersuchung legen eine chronische Cholecystitis nahe. Eine Ultraschalluntersuchung bestätigt in der Regel die Diagnose.

Wie wird sie behandelt?

Eine Cholecystitis wird normalerweise behandelt, indem man Sie ins Krankenhaus einweist und ihnen Medikamente und Flüssigkeit intravenös verabreicht. Die definitive Therapie wird innerhalb von 72 Stunden nach Diagnosestellung angestrebt: Es erfolgt über eine minimal invasive Operation die laparoskopische Entfernung der Gallenblase.

Wie kann ich auf mich selbst achten?

  • Folgen Sie der Behandlung, die ihr Arzt ihnen vorschreibt.
  • Falls Sie Übergewicht haben, reden Sie mit ihrem Arzt wie Sie am besten Gewicht verlieren könnten.
  • Versuchen Sie nicht Gewicht durch Fasten zu verlieren. Fasten kann die Entwicklung von Gallensteinen fördern.
  • Halten Sie sich gesund. Bewegen Sie sich genug und gönnen Sie sich genügend Schlaf.

Letzte Änderung am:  10. August, 2014
nach oben